Schrift größer Schrift kleiner Schrift normal
beratung@kinderschutzzentrum.at ->Außenstelle: Zell/See & Mittersill
Home > Start > Kinderschutzarbeit

Kinderschutzarbeit

Das Kinderschutzzentrum ist Anlaufstelle für von sexuellem Missbrauch, körperlicher oder seelischer Gewalt oder schweren Krisen betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern oder Bezugspersonen. Nach erfolgreich aufgebautem Schutz und der laufenden Stabilisierung der Opfer werden die Kinder und Jugendlichen in der Aufarbeitung der schrecklichen Erlebnisse unterstützt. Ziel ist es, die entstandenen Traumatisierungen so weit in den Griff zu bekommen, dass wieder ein "normales" und sinnerfülltes Leben möglich ist. Mit einbezogen wird das gesamte Familiensystem, die KlientInnen werden in der Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten entsprechend ihren Fähigkeiten und Ressourcen unterstützt.

Als private Initiative und Einrichtung der freien Kinder- und Jugendhilfe grenzt sich das Kinderschutzzentrum klar von Kontroll-, Ermittlungs- und Strafverfolgungsaufgaben ab. Unser Ziel ist es, das Kindeswohl zu sichern, zu erhalten oder wieder herzustellen. Basis unserer Arbeit ist die UN-Kinderrechtskonvention (Kinderrechts-Charta) und das Kinder- und Jugendhilfegesetz. Kernpunkt is das in der UN-Konvention verankerte Recht des Kindes, von allen Formen der Gewalt geschützt zu werden.

Wir helfen schnell, unbürokratisch, kostenlos und anonnym - im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Das Beratungsangebot ist sehr niederschwellig angelegt, wir arbeiten methodenübergreifend, überwiegend jedoch nach systemischem Ansatz. Neben der psychologischen Beratung wird auch klinisch- psychologische Behandlung, Psychotherapie und Familientherapie angeboten. Auch die psychosoziale und juristische Prozessbegleitung für minderjährige Missbrauchs- und Gewaltopfer und begleitende bzw. beschützende Besuchskontakte werden vom Kinderschutzzentrum durchgeführt.

Weitere wichtige Punkte der Kinderschutzarbeit sind die Öffentlichkeitsarbeit und die laufende Sensibilisierung zum Thema Gewalt gegen Kinder sowie die Vernetzung mit allen relevanten (Hilfs)Organisationen.